Warum Berlin BERLIN ist

03.12.2020

New York, Paris, London, Berlin. Wenn eine Stadt im selben Atemzug wie diese Metropolen genannt werden kann, hat das was zu bedeuten. Dass die deutsche Hauptstadt gehypt wird, ist für keinen von uns ein Geheimnis. Aber was ist eigentlich so besonders an Berlin? 

Ich gebe zu: als ich zweimal in Berlin geurlaubt habe, bevor ich hier hergezogen bin, habe das ganze Tamtam überhaupt nicht verstanden. Ja, das Brandenburger Tor mag nicht unbedingt der hipste Ort Berlins sein, aber soweit habe ich damals noch nicht gedacht. Ich erwartete Modeikonen an jeder Straßenecke, einen Club nach dem anderen und einfach ein kleines Wunder, dass in der U-Bahn passiert. Aber abgesehen von einem Obdachlosen, der sich in der U-Bahn als Straßen Musiker probiert hat, bekam ich nichts Außergewöhnliches zu sehen.

Doch den Hype kann man erst verstehen, wenn man wirklich hier lebt. Ja, auf meinen Touren als Tourist war ich nie in Prenzlauer Berg, meinem jetzigen Heimatviertel, das ich über alles liebe. Ich war nicht an Flohmärkten, in Bars außerhalb eines zehn Meter Radius vom Alexanderplatz und ich habe auch keine Berliner kennengelernt. Der Wirbel um Berlin versteht man oft erst, wenn man hier lebt. Zumindest war es bei mir so. 

Hier gehts zu meinen Top 10 Tipps für Berlin

Ab dem ersten Moment, an dem man hier auf die Straße tritt, ist klar - man ist nicht mehr in Wien. Die Leute hier tragen, was sie wollen, machen, was sie wollen und es ist ihnen auch umgekehrt egal, was du tust. Ich habe den Eindruck, die Leute in Berlin sind mutig, gehen Risiken ein, probieren gerne neues. Berliner trauen sich was!

Und das färbt ab. Seitdem ich hier bin, ziehe ich mich viel gewagter an. Ich trage Dinge, die ich mich in Wien nie getraut hatte zu tragen. In meiner Heimatstadt wird man schon mal komisch angeschaut, wenn man sich modisch etwas Ungewohntes traut. Hier aber ist die Ungewöhnlichkeit Normalität. Die Leute in Berlin sind frei zu tun, was immer sie wollen, ohne verurteilt zu werden. Das ist es, was Berlin ausmacht.

So ging es mir nach 10 Monaten in Berlin.

Man merkt, dass Berlin die Hauptstadt eines weltweit viel bedeutenderen Land als Österreich ist. Im Vergleich gibt es einfach von allem mehr. Mehr Hochhäuser, mehr Menschen, mehr Unterschiede, mehr Happenings, mehr Party, mehr Internationalität, mehr Kreativität. Ich fühle mich inspiriert von dieser Stadt - Berlin gibt mir Denkanstöße und verändert mich - auf eine gute Art und Weise.