Soll ich nach Marokko reisen?

21.10.2019

In Marokko zu reisen ist als Backpacker schwer. Das Land ist definitiv sehenswert aber vielleicht nicht unbedingt auf die typische Rucksack-Hostel Art.

Der Transport ist eine Challenge für sich, wie du hier nachlesen kannst. Auch als Frau alleine würde ich von einem Besuch abraten. Warum beschreibe ich hier.  Reisen in Marokko ist anstrengend, aber lohnt es sich?

Henri und ich verlassen das Land müde. Aus irgendeinem Grund sind wir leicht negativ gestimmt. Aber wenn wir jede einzelne unserer Destinationen durchgehen, können wir nur positives sagen. Jeder unserer Stopps hat uns schlicht und ergreifend sehr gut gefallen. Natürlich war das Highlight, den unaufhörlichen Sand in der Sahara zu sehen. Auch Chefchaoen, die blaue Stadt, war beeindruckend - und Marrakesch erst! Unsere Route würde ich eins zu eins weiterempfehlen, da haben wir also alles richtig gemacht. Selten kommt es vor, dass man jeden Stopp, den man in einem Land macht, beeindruckend findet. Woran also liegt unsere Müdigkeit?

Vielleicht liegt das Übel ja bei der Kulinarik. Oder bei der Fehlenden. In Marokko stehen eigentlich nur Couscous und Tajine auf der Speisekarte. Tajine passend zu beschreiben hat einige Übungen gebraucht: Das Gericht ist jegliches Fleisch oder in seltenen Fällen auch Fisch, dass in einem Lehmtopf gegehrt wird. Meistens gibt es dazu ein paar Karotten, Zucchini, Auberginen oder Kartoffeln. Klingt eigentlich ganz gut. Ja, dieser Meinung waren wir auch nach den ersten drei Versionen, die wir zu schmecken bekamen. Irgendwann kann man den rötlichen Lehmtopf aber einfach nicht mehr sehen. Als Vegetarier hat man in Marokko sowieso ein Problem. Dann gibt's Couscous mit Gemüse zu jeder Mahlzeit. Wir realisieren, dass Essen ein großer Faktor dabei ist, ob man sich in einem Land wohlfühlt und gerne ewig bleiben will. 

Marokko war leider viel teurer, als erwartet. Beim Essen geben wir regelmäßig zehn Euro aus, Hostels kosten zwischen 12 und 15 Euro. Der Transport mit den Lokalbussen ist sehr billig, Taxis im Vergleich zu Europa auch. Pro Tag würde ich etwa 35 Euro einplanen, nicht gerade billig für ein Land, dass zur dritten Welt gezählt wird. 

Marokko ist auf jeden Fall sehenswert, aber nur geübten Rucksackreisende zu empfehlen. Nimmt man aber ein bisschen mehr Geld in die Hand dürfte Marokko eine traumhafte Urlaubsdestination sein. Áber eben mit Hotel statt Hostel, Koffer statt Rucksack und einem Alter von 40 statt 20 Jahren.