Was ist Asien?

12.02.2020

Was ist Asien für dich? Ein Kontinent voller vielseitiger und unterschiedlicher Länder oder einfach China und Japan und ein bisschen drum herum?

"Ich finde Asien komisch, ich verstehe die Lebensart nicht" erklärt mir eine neue Bekannte direkt beim Kennenlernen. Das Gesprächsthema dreht sich bei neuen Bekanntschaften und mir oft schnell um Asien. Spätestens nämlich, wenn die Frage aufkommt, wo mein deutscher Freund und ich uns kennengelernt haben, wenn wir in verschiedenen Städten, sogar Ländern aufgewachsen sind. So steht also schnell fest, dass wir beide Asien bereist haben und der (asiatische) Elefant steht im Raum. Ich war in Asien unterwegs, aber nicht in China oder Japan? Komisch, sonst gibt's da ja fast gar nichts...

Mhm naja, sind ja nur ein paar Länder wie Malaysia, Indonesien, Thailand, Vietnam, Laos, Kambodscha, Philippinen, Nepal, Sri Lanka, Indien, Singapur und 36 andere die bereist werden können, und von Touristen überlaufen werden, zu Recht. Jedes dieser Länder hat eine andere Kultur als sein Nachbarland, eine andere Kultur als alle anderen Länder auf dem Kontinent. Nur weil Deutschland oder Frankreich große Länder in Europa sind, werden Staaten wie die Schweiz, Portugal oder Griechenland hier trotzdem wahrgenommen akzeptiert und bereist.

Wie kann man aber die wunderschönen Inseln Indonesiens, die Straßen voller Palmen in Vietnam oder die futuristische Hauptstadt Malaysias außer Acht lassen? Ich dachte nicht, dass das ein Thema sein würde, über das ich 2020 überhaupt schreiben muss. Asien ist so viel mehr als nur China und Japan. So wird ein Bild von Asien gezeichnet, das der Realität nur zu einem Bruchteil entspricht. Nicht alle Asiaten haben helle Haut und sehen so aus, wie sie in Kinderbüchern gezeichnet werden. Mittlerweile kann ich sogar Vietnamesen von Laoten und Thais unterscheiden. Philippiner sehen anders aus als Indonesier, und auch zwischen Indern und Nepalesen gibt es im Aussehen einen erkennbaren Unterschied.

Spätestens wer einmal den Fuß in eins dieser asiatischen Länder gesetzt hat, wird die Misosuppe vor Erstaunen fallen lassen. Nicht falsch verstehen, ich finde Japan und China sehr interessant und eine Reise wert. Aber dort unten, auf dem gar nicht so weiten Kontinent, gibt es noch so viel mehr Atemberaubendes zu sehen, dass wir nicht einfach ignorieren sollten. Man muss nicht so viel in dem Gebiet unterwegs sein, wie ich es bin, um die Augen für dieses wunderschöne Fleckchen Erde zu öffnen.

Dich interessiert die Lebensart von Chinesen nicht und du fühlst dich unwohl bei dem Gedanken, das Land kennenzulernen? Ist zwar schade, aber total ok. Ein Grund, einen ganzen Kontinent abzustempeln ist es nicht. In Asien leben fast viereinhalb Milliarden Menschen, das ist mehr als die Hälfte der Erdbevölkerung. Etwa 1,5 Milliarden davon leben in China und Japan, 1,4 Milliarden in Indien. Bleiben noch 1,5 Milliarden Asiaten, die wir scheinbar ignorieren. Zum Vergleich: das sind mehr als doppelt so viele Menschen, wie Einwohner Europas.

Wenn du dir in deinem Kopf ein Bild über Asien malst, dann denk doch auch an den höchsten Berg der Welt, den Vietnamkrieg, die Tiger und Elefanten, die du hier sehen kannst und vielleicht auch an deine Traum-Honeymoondestination auf die Malediven. Asien ist Heimat von einigen der ärmsten aber auch der entwickeltsten und futuristischsten Ländern der Welt und der größte Kontinent dieser Erde sollte auch in all seinen Facetten war genommen werden.